skip to content

< voriger Artikel   nächster Artikel >

Versunkene Wortschätze

Versunkene Wortschätze
Wörter, die uns fehlen werden

Preis pro Stück:
Lei 50 / € 9,99
Inkl. Mwst.: 5% (Lei) / 7% (EUR)
zzgl. Versandkosten

auf Lager

Kategorie: Bücher
Seiten / Format: 136 S.
Erscheinungsjahr: 11.04.2016
Verlag: Bibliographisches Institut
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783411711314
Auflage / Bände: 1. Auflage

Lichtspielhaus, lustwandeln, Ottomane, Pennäler, sapperlot und Sommerfrische - welch wunderschöne Wortschätze, die heute keine Relevanz mehr haben und dadurch kaum mehr in Gebrauch sind. Aber sie allesamt zaubern sofort opulente Bilder einer versunkenen Welt vor Augen. Der Band Versunkenen Wortschätze möchte all diesen Wörtern ein kleines Denkmal setzen und sie vor dem Vergessen bewahren. Zu besonders schönen Exemplaren erzählt die Dudenredaktion eine kleine Geschichte zu ihrer Herkunft oder Entwicklung. Unser besonderer Dank gilt unseren Facebook-Fans, die uns durch ihre rege Teilnahme haben wissen lassen, welche Schätze ihnen besonders am Herzen liegen - so konnten wir viele weitere vermisste Wörter retten.Sprache wandelt sich im Laufe der Zeit und es kommen ständige neue Wörter hinzu - und das ist auch gut so! Ebenso verschwinden Wörter, weil die Sache oder der Sachverhalt, den sie bezeichnen, völlig unüblich geworden ist, wie die Frisierkommode oder die Landpartie. Andere Wörter spiegeln unsere heute veränderte Auffassung wider: Kein Mensch würde eine gebildete Frau heute als Blaustrumpf bezeichnen. Und wieder andere Wörter sind deshalb verschwunden, weil neue, moderne Bezeichnungen aufgekommen sind: Zur Vorführdame sagt man heute Model, zur Leibesertüchtigung Sport und zum Backfisch Teenie. Alle diese Wörter haben aber gemein, dass sie es wert sind, gesammelt und vor dem Vergessen gerettet zu werden. Zudem laden sie zum Schmökern, Erinnern und Schmunzeln ein.