skip to content

Bücherbrief: Neues und Preiswertes aus Siebenbürgen

Neues und Preiswertes aus Siebenbürgen

Freitag 17. Mai 2019

Den Anfang unseres neuen Bücherbriefes machen 2 Neuerscheinungen des Schiller Verlages: In "Ein Dorf wie nirgends anderswo" berichtet die aus dem Rheinland stammende Zahnärztin Annette Schorb über ihre 22 in Deutsch-Weißkirch verbrachten Jahre, während der Band "Siebenbürgen in Aquarellen", in dem natürlich auch die Deutsch-Weißkircher Kirchenburg nicht fehlen darf, eine Hommage darstellt an den Banater Künstler und Siebenbürgenliebhaber Friedrich Eberle, herausgegeben von seiner Tochter Waltraud.

Dieses Jahr feiert der Pop-Verlag von Traian Pop sein fünfzehnjähriges Jubiläum. Im Jubiläumsjahr erschien unter anderem das Buch "Auf leisen Sohlen", in dem die Hermannstädter Schriftstellerin und HOG-Vorsitzende Dagmar Zink von ihrem Jahr als Dorfschreiberin in Katzendorf berichtet. Ebenfalls aus dem Pop-Verlag stammt der Eginald Schlattner gewidmete Matrix-Sammelband 1/2019.

Nach längerer Pause sind die beiden ersten Romane Schlattners auch wieder in rumänischer Sprache erhältlich: "Der geköpfte Hahn/Cocosul decapitat" und "Rote Handschuhe/Manusile Rosii", erschienen im Schiller Verlag.

Pünktlich zum Hermannstädter EU-Gipfel und zur Europawahl ist das dritte Buch "EU.RO - un dialog deschis despre Europa" des rumänischen Staatspräsidenten und ehemaligen Hermannstädter Bürgermeisters Klaus Johannis erschienen, leider wieder nur in rumänischer Sprache.

Einen informativen und preiswerten Führer für Hermannstadt-Besucher bietet jetzt der Kunstverlag Fink im praktischen Pocketformat. Verfasst wurde er vom bayerischen Pfarrer und Rumänienkenner Dr. Jürgen Henkel, reich bebildert vom bekannten Kalenderfotograf Martin Eichler.

Für Kronstädter und nicht nur könnte der von Gruia Hilohi und Alexandru Filipescu verfasste Band "Drumul Poienii Brasovului" zur (Bau-) Geschichte der Straße zur Schulerau (Poiana Brasov) interessant sein.

Ebenfalls mit dem Burzenland befassen sich zwei nicht mehr ganz neue, aber nunmehr preiswerter angebotene Bücher: "Kronstadt in Siebenbürgen", eine vom Kronstädter Ehrenbürger Harald Roth im Böhlau-Verlag veröffentlichte kleine Stadtgeschichte, und "Tartlau gerettet", die Tagebuchaufzeichnungen des Tartlauer Schulmannes Lorenz Gross, herausgegeben von Werner Schunn.

Last but not least das ebenfalls im Böhlau-Verlag in englischer Sprache erschienene Buch Sibiu - Hermannstadt Oriental Trade in Sixteenth century Transylvania von Mária Pakucs-Willcocks, welches den Abschluss unserer Mai-Bücherbriefes bildet.

Wir hoffen, dass für alle Siebenbürgenfreunde etwas dabei ist und wünschen eine angenehme Lektüre.